Montag, 12. Februar 2018

(K)alter Kaffee

Da gibt es eine interessante Pressemeldung....

"Bei dem System sind kein Benutzername und kein Passwort mehr erforderlich. Stattdessen muss der User beim Log-in etwa auf Zalando oder Amazon nur noch seine Handynummer eingeben. Dann bekommt er eine SMS mit einem Link. Klickt er darauf, wird er automatisch auf dem entsprechenden Portal eingeloggt."

Das ganze wird von der Telekom, Vodafone und O2 als "Mobile Connect" verkauft und soll Mitte 2018 in Betrieb gehen.

Seltsam, ich habe es an meiner Ladestation schon seit 3 Jahren in Nutzung.
Der einzige Unterschied bei mir ist, das kein SMS-Datenaustausch notwendig ist.

Letztlich ist es aber so, das in beiden Fällen die Rufnummer als Identifikationsmerkmal genutzt wird.

Kommentare:

  1. Ich persönlich finde dies eine gute und pracktische Methode, solange Du ein Handy hast. Scheint mir also nicht überall eine sinnvolle Alternative zu sein, aber finde ich gut..

    Gruss
    Priska

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin ist einfacher, als wenn ich erst noch eine App installieren müßte (was auch das dazu passende Smartphone erforderlich macht) oder mir (beim Beispiel Ladepunkt) erst eine RFID-Karte besorgen müßte. Und hier an meinem Ladepunkt muß man sich eben nicht einmal registrieren. Anrufen, Nummer drücken, Strom fließt. Eigentlich könnte man sich sogar die "Nummer drücken"-Aktion sparen. Sollte ich mal erweitern (also kein SMS, kein Nummerndrücken). Durch die Anwahl gibt's Strom und wer mehr will, bleibt einfach am Telefon....

    AntwortenLöschen